Gute Vorsätze sind das ganze Jahr über 'nice to have' (wäre ganz schön), aber zum Jahreswechsel werden sie schnell zum Pflichtprogramm. Manche werden umgesetzt, die meisten verschwinden jedoch recht schnell in der „ach ja!“-Schublade. Man kann ja auch problemlos weiterleben, wenn es beim frommen Wunsch bleibt.

Tatsächlich werden die meisten guten Vorsätze nie realisiert. Um ihnen einen Platz in unserem Leben zu geben bzw. ihnen einen positiven Effekt auf unser Leben zu ermöglichen, müssen wir sie zuerst in Ziele verwandeln, damit sie verwirklicht werden können. Besser als gute Vorsätze sind Ziele. In folgenden Punkten unterscheiden sich Ziele von Wünschen und Vorsätzen, sie sind:

s - pezifisch
m - essbar
a - ktiv/attraktiv
r - ealistisch/Ressourcen
t - erminiert

Spezifisch meint, dass wir genau beschreiben, was wir wollen (NICHT, was wir nicht wollen). Je mehr Sinne wir bei der Beschreibung nutzen, umso besser für unser Ziel.

Messbar meint, dass wir jederzeit zweifelsfrei feststellen können, wann das Ziel erreicht ist bzw. welche Fortschritte wir gemacht haben.

Aktiv/Attraktiv. Mit Aktiv ist gemeint, dass wir selbst etwas tun und nicht abwarten, bis jemand anderes es für uns erledigt. Attraktiv meint, dass wir wirklich Lust darauf haben, uns an die Verwirklichung zu machen.

Realistisch meint, dass unser Ziel auch wirklich mit unseren Möglichkeiten und Mitteln zu erreichen ist. Ressourcen meint, dass wir selbst alles haben oder beschaffen können, was wir für die Realisierung benötigen.

Mit terminiert ist gemeint, dass der Beginn, die Dauer und das geplante Ende definiert werden und kontrolliert werden können.

Ziele werden zu Erfolgen, wenn wir sie einmal sorgfältig formulieren und dann jeden Tag ein wenig Zeit investieren, um sie zu verwirklichen. Z.B. so:

s  pezifisch Ich nehme mir jede Woche einen Tag für eine bewusste und geplante Stunde Qualitätszeit mit meinem Pflegebedürftigen. Ich bereite für diese Stunde etwas vor und wir machen ein Erinnerungsfoto.
m essbar Am Ende des Jahres können aus den 52 'Zielfotos' ein Fotobuch zu Weihnachten oder eine Kollage gebastelt werden.
a ktiv/attraktiv Ich überlege mir, was Spaß machen könnte (Vorlesen, Backen, Malen, Puzzeln, Karten spielen) und sorge dafür, dass alles da ist, was zur Umsetzung gebraucht wird.
r ealistisch/Ressourcen Eine Stunde zusätzlicher Qualitätszeit/Woche bringe ich locker in meiner Woche unter und mit den richtigen Tipps und ein paar Anleitungen ist das schnell vorbereitet.
t erminiert Ich beginne gleich diese Woche mit einer adventlichen Vorlesestunde und dem ersten Zielfoto.

Wie lauten Ihre Vorsätze, die Sie zuerst in Ziele und dann in Erfolge verwandeln möchten? Sie dürfen auch gerne malen, basteln, sticken, weben, Wandteppiche knüpfen, Kollagen kleben und uns ein Foto schicken. Wir veröffentlichen ein paar besondere oder beispielhafte Einsendungen sehr gerne auf Facebook und Instagram. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen!

 

No comments

Add Comment