Am 14.01.22 berichten mehrere Zeitungen, unter anderem die 'Berliner Zeitung', über eine Studie des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe, die am Vortag im Altenpflegefachverlag Vincentz Network erschienen ist.

Hier geht es zum Artikel der BU.

Die Studie untersucht die Entwicklung von Personalbedarf und Personalbestand in der Pflege. Die zwei erschreckendsten Informationen lauten:

  • 40 % der in der Pflege Beschäftigten erwägen, aus dem Beruf auszusteigen
  • Bis 2030 werden rund 500.000 Pflegekräfte fehlen.

Die Pflege daheim durch Angehörige ist jetzt bereits eine tragende Säule in der Versorgung der Pflegebedürftigen, da 2020 bereits 80,2 % aller Pflegebedürftigen ambulant oder durch Angehörige versorgt und betreut wurden.

Wir von miCARE werden in 2022 daher einen wesentlichen Schwerpunkt auf die Vermittlung von Wissen und Kompetenzen, sowohl in der Pflege, als auch in der der Selbstfürsorge, legen. Um alle Pflegenden dabei zu unterstützen, auch weiterhin ihren unersetzlichen Beitrag zu leisten.

 

No comments

Add Comment