Präventionsmediziner sind sich einig, dass es wenige Aktivitäten gibt, die so gut gegen Stress wirken und einen Burnout verhindern helfen, wie Meditation.

Meditation ist dabei nur ein Prozess, mit dem eine tiefe Entspannung erreicht wird. Meditationstechniken finden sich in fast allen fernöstlichen Philosophien und Religionen, hierzulande wird sie jedoch eher als ein Teil von Yoga wahrgenommen. Im Westen gebräuchliche Verfahren sind z.B. das Autogene Training oder die progressive Muskelentspannung nach Jakobsen. Bei beiden Verfahren geht es aber darum, etwas Bestimmtes zu tun und sie sind daher mit einem bewussten Bemühen verbunden. Beim Meditieren geht es dagegen um das richtige Nichts-Tun.

Dass Meditieren ganz einfach ist und eine Menge gesundheitlicher Vorteile mit sich bringt, erklärt das Portal www.Gesundheit.de, unter anderem mit einer Meditationsanleitung für interessierte Anfänger. Eingebettet ist die Anleitung in Erklärungen, was Meditation bewirkt, und Tipps, was es zu beachten gilt, um die Meditation genannte Kunst des Nichts-Tuns zu erlernen. Sie finden die Erklärungen und die Anleitung hier: https://www.gesundheit.de/wellness/entspannung/meditieren. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren.

 

No comments

Add Comment